Ibogain

Moritz Stumm & Henk Heuer

Henk Heuer’s and Moritz Stumm’s -work Ibogain, modifies states of consciousness through audio visual stimulants. By incorporating acoustic illusions such as binaural beats, the Shepard-Risset-Glissando, and time-shifting polyrhythms, a psychoacoustic experiment emerges that is expanded by hypnotic, geometrical projections in the three-dimensional space.
Extracted from an African tropical plant, the hallucinogen Ibogan is administered in shamanic rituals and leads to a waking dream-consciousness. Sound and rhythm have always been used for healing and the enhancement of perception. Simultaneously, there is a belief in the enhancement of the human being through technology and science which has taken on religious traits. With the help of neuronal stimulation and so-called brain-computer interfaces, a new-, more efficient and intelligent human being is supposed to be created. The cooperation of Heuer and Stumm oscillates between these poles of archaic spirituality and the current tendencies of a supposed rational optimization of human beings. The cultural and psychic aspects of sound and music are recurrent motifs in Moritz Stumms artistic work.

Mit ihrer Arbeit Ibogain verändern Henk Heuer und Moritz Stumm den Bewusstseinszustand durch audiovisuelle Reize. Unter Einbeziehung von akustischen Täuschungen, wie binauralen Beats oder dem Shepard-Risset-Glissando, sowie zeitlich versetzten Polyrhythmen, entsteht ein psychoakustisches Experiment, welches durch hypnotische, geometrische Projektionen im dreidimensionalen Raum visuell erweitert wird.
Das Halluzinogen Ibogain, das aus einer afrikanischen Tropenpflanze gewonnen wird, wird in schamanischen Ritualen verabreicht und führt zu einem Wach-Traum-Zustand. Auch werden Klang und Rhythmus in allen Kulturen seit jeher zur Heilung und Wahrnehmungserweiterung eingesetzt. Glechzeitig gibt es heute im digitalen Zeitalter einen Glauben an die Verbesserung des menschlichen Wesens durch Technologie und Wissenschaft, der Züge des Religiösen annimt. Unter anderem durch neuronale Stimulation und sogenannte Gehirn-Computer-Schnittstellen, soll ein neuer leistungsfähigerer und intelligenterer Mensch entstehen. Zwischen diesen Polen archaischer Spiritualität und aktuellen Strömungen vermeintlich rationaler Mensch-Optimierung, bewegt sich die Zusammenarbeit von Heuer und Stumm. Die kulturellen und psychischen Aspekte von Sound und Musik sind wiederkehrende Motive in Moritz Stumms künstlerischen Arbeit.

Moritz Stumm & Henk Heuer, Ibogain; 2018, 10 inch Dubplate, Edition of 30 + 5AP ‘s