Encarnita Propia

Nik Nowak & Gabriel Rossell Santillán

 

Encarnita

12″ inch Dubplate

composed by Nik Nowak

vocals by Gabriel Rossell Santillá

artwork by Moritz Stumm

Durch die Wüste

Für die erste bei Flipping the Coin Records erscheinende 10 Inch Dubplate arbeiten die beiden in Berlin lebenden Künstler Nik Nowak und Gabriel Rossell Santillán zusammen.

Nik Nowak, 1981 in Mainz geboren, „setzt Zeichnungen, Sound und Skulpturen gleichberechtigt als Instrumente zur Vermessung des Raums ein“[1].  Seine mobilen Soundsysteme, für die er elektronische Musik komponiert, sind dabei wohl die greifbarsten Elemente seines Ideellen Universums[2]. In seinen Mobile Boostern wird nicht nur der Künstler zum Ingenieur, der Ingenieur zum Künstler, sondern auch die Musik zum Katalysator der Kunst und umgekehrt. In Anlehnung an musikhistorische Prozesse, wie der jamaikanischen Soundsystem Kultur oder dem Ghettoblaster Kult der 80er Jahre, geht es ihm um eine Zurückgewinnung von Unabhängigkeit. Dabei versteht er den Sound als Transmitter zwischen hypothetischer und realer Welt und als eine Grundlage kultureller Entwicklung.

Gabriel Rossell Santillán, 1977 in Mexiko Stadt geboren, setzt sich in seiner Arbeit mit der Transformation kulturellen Wissens auseinander. Bei seinen Reisen durch Mexiko geht er auf die Suche nach kulturellen Überlieferungen, die  wenig beachtet oder fast vergessen wurden. In Fotografien und Videoinstallationen überführt er die gefundenen Inhalte in die Gegenwart und stellt so einen alternativen Kanon der (Welt)Geschichte her. In seinen Arbeiten wird immer wieder die komplexe Verstrickung der Dinge in historische Prozesse thematisiert. Und genau um diese Etablierung einer nichtlinearen und dezentralen Geschichtsschreibung geht es Gabriel Rossell Santillán. Das Archiv seiner Forschungen in Mexiko und in ethnologische Museen birgt eine endlos erscheinende Fülle von Bild- und Tonaufnahmen.

Nik Nowak und Gabriel Rossell Sanillán tauschen sich seit Jahren über ihre Arbeit aus und so ist auch  das für Flipping the Coin Records entstandene Soundpiece Encarnita Propia eine Begegnung zweier Künstlerfreunde, eine vorgestellte Reise durch die Wüste und die Entdeckung vergessener Kulturen.


[1] Anna-Catharina Gebbers, Imaginary Landscapes

[2] Anna-Catharina Gebbers, Imaginary Landscapes

Encarnita Propia, 2012, 10 inch Dubplate, Edition of 30 + 4AP´s, 470.- €

 


 

Flipping the coin Records

Lachauer, Stumm, Petersen GbR

Berlin